Töpperschloss Neubruck

Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel
  • Töpperschloss Neubruck SunSquare Sonnensegel

SunSquare nahm die Herausforderung an: gesucht war eine Anlage mit einer Gesamtfläche von 236m2 komplett regengeschützt zu überdachen. Aus den Erfahrungen von Projekt Kallmünz/Meran (einseitige AX-40 Anlagen) entschied sich Mag.art. Gerald Wurz für eine V-förmige Konzeption der Entwässerung. Kaskadenartig entwässern die drei 75m2 Einzelsegel vom jeweils einen auf das andere. Im dritten Segel bildet sich eine breite Regenrinne mit enormen Wassermengen, die bei Starkregenereignissen mit bis zu 20l/m2 min gegen eine Prallwand geführt werden. Architekt Joseph Hofmarcher hat dazu einen Wassertrichter entwickelt, der skulptural den Schlosshof in Neubruck prägt. 2015 fand dort die Landesausstellung NÖ statt.

In einem höchst denkmalgeschütztem Bereich konnte hiermit eine leichte aber eine fast komplett überdeckende Konstruktion verwirklicht werden. Die Gliederung der rechteckigen Segel übereinander erzeugt Lichtschlitze, die subtilen Lichteinfall zwischen den an die Fassade farbangepassten Segelflächen garantiert. Die an den Fassaden hochgezogenen Segelenden in einer Höhe von 6m geben Blickachsen frei.

Der Innenhof wird für  Veranstaltungen wie  Hochzeiten genützt, das Anforderungsprofil war hier einen Schutz gegen Wettereinbrüche soweit wie möglich zu garantieren. Der Faktor Wind ist aber auch hier mit  Windgeschwindigkeit bis max. 40 kmh limitiert. Die Anlagen fahren automatisch ein, wenn dieser Parameter überschritten wird, auch bei Regen.